Eiszeiten 2018

11.11.2018   Eishockey 20:30 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 2

25.11.2018   Eishockey 20:30 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 2

09.12.2018   Eishockey 20:30 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 2

22.12.2018   Eishockey 20:45 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 2

06.01.2019   Eishockey 20:30 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 2

18.01.2019   Eishockey 17:30 Königsbrunn kleines Eis

01.02.2019   Eishockey 17:30 Königsbrunn kleines Eis

16.02.2019   Eishockey 20:45 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 2

10.03.2019   Eishockey 07:00 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 1

17.03.2019   Eishockey 07:00 Curt-Frenzel-Stadion Bahn 1

 

Jeder der Zeit und Lust am Eishockey hat kann daran teilnehmen.

Voraussetzung ist lediglich der Beitritt zum Verein.

 

Ansprechpartner:

Mathias Steiner Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fabian Seger Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gruppenbilder (nur für Mitglieder sichtbar)

 

 

 

Eishockey in Bergheim:

 

 

[ Wie alles begann ]

 

Bereits Mitte des 20. Jahrhunderts begann die Generation unserer Väter die gefrorene Eisfläche des Feuerwehrweihers (Grundstück der Fam. Förg) unsicher zu machen. Die einzige Eishockeyausrüstung war damals meist ein krumm gewachsener Ast als Schläger und Kufen, die von unten an gewöhnliche Schuhe angeschnallt wurden. Durch die damals lang anhaltenden winterlichen Verhältnisse war der Kampf um die Scheibe oft mehrere Wochen möglich. Die Kinder und Jugendlichen trafen sich täglich, um diesen sportlichen Kampf auszuüben, der nicht selten im Streit endete. 

 

Einige begeisterten sich neben der eigenen Eissportbetätigung damals schon für Profieishockey des AEV und sind bis heute Fan der Augsburger Panther geblieben.

 

 

 

[Bergheimer Eissport wird populärer]

 

Als in den Sechzigern durch Kiesaushub der Bergheimer Baggerweiher entstand, entwickelten sich neue Eissportmöglichkeiten, die das Interesse der Bergheimer weckte. Da die Eisfläche für mehrere größere Hockeyfelder genutzt werden konnte, wechselten die Bergheimer Jugendlichen und Erwachsenen zum Eishockeyspielen auf den See. Die generationenübergreifenden Teams wurden durch „Schlägerwahl“ ausgelost und traten dann auf schneebefreiten Eishockeyfeldern gegeneinander an. Nach und nach wurde die persönliche Ausrüstung besser. Viele besorgten sich Schienbeinschoner und Hockeyhandschuhe, es waren sogar kleine geschweißte Tore vorhanden. Jede freie Minute, in der die Eisfläche gefahrfrei betreten werden konnte, wurde auf dem Eis genutzt. 

 

Sobald die Kinder laufen konnten, wurden sie mit Schlittschuhen auf das Eis gestellt und erlernten früh Eislaufen und den Umgang mit dem Schläger. Dieser Tatsache haben wir zu verdanken, dass sich heute auch noch die Jüngeren am Eishockeyspielen begeistern können.

 

 

[ Der Weg in die Eishalle]

 

Da Anspruch, Leidenschaft und Profession der Teilnehmer immer größer wurden, mietete eine Interessensgruppe bereits Ende der Neunziger, als Ergänzung zum Match auf dem Baggerweiher, zum ersten Mal die Eishalle in Königbrunn. Bald wurde klar, dass der See im Winter nicht mehr verlässlich für Wochen oder zumindest einige Tage zufrieren würde. So war in manchen Jahren die einzige Möglichkeit, mit Stock und Scheibe zu spielen die Nutzung der Eishalle. Die gemischte Bergheimer Hockeytruppe formierte sich allmählich aus den gesetzteren Herren, die schon bei den Anfängen am Feuerwehrweiher dabei waren, denjenigen, die das Eishockeyspielen auf dem Baggerweiher lernten und Spielern, die auch in anderen Hockeyteams aktiv sind.

 

 

[ Die Dorffreunde im Curt-Frenzel-Stadion ]

 

Ab 2010 wurden die Eiszeiten in Königsbrunn immer häufiger und regelmäßiger, sodass viele ihre Teilausrüstung ergänzten, um sicherer auf dem Eis unterwegs zu sein. Die Miete für 1 ¼ Stunden betrug dort ca. 220€.

 

Um mit finanziellem Rückhalt einfacher planen zu können, entschieden wir uns, die Eiszeit in Zukunft als Vereinsaktion der Dorffreunde Bergheim zu veranstalten. So gingen wir im Dezember 2013 zum ersten Mal alle als Vereinsmitglieder der Dorffreunde Bergheim aufs Eis. Mittlerweile bilden ca. 40 Mitglieder die vereinsinterne Eishockeygruppe, wovon max. 20 Personen zu jeder Eiszeit antreten. Alle wohnen in Bergheim, sind dort aufgewachsen oder haben einen starken Bezug zum Ortsgeschehen.

 

Einem Zufall hatten wir es zu verdanken, dass wir eine Eiszeit am 2. Weihnachtsfeiertag 2015 im Curt-Frenzel-Stadion (2013 umgebaut und modernisiert) bekommen haben. Erstmals spielte dort auch eine Frau mit. Die großzügigen Kabinen, eine bessere Eisqualität, günstigere Nutzungsbedingungen und das Feeling in einem DEL-Stadion aufzutreten, machen die Eishockeyspiele jedes Mal zu einer tollen Gemeinschaftsaktion.

 

[ Abseits, Goalies und Penalty]

 

Da die Qualität und das Können der einzelnen Spieler in den vergangenen Jahren stark gestiegen ist, sind wir aktuell dabei, einige Standards einzuführen. So wird heute das Spiel aufs umgekippte Tor durch Torhüter ersetzt, die Abseitsregel (meist) eingehalten und gemeinsame Aufwärmübung durchgeführt.

 

 

17.01.2016; Matthias Steiner

 

Eishockeybeauftragter und 1. Beisitzer der Dorffreunde Bergheim

 

 

   
© Dorffreunde Bergheim e.V.

Login Form

Evtl. funktioniert der Bestätigungslink nicht, in diesem Fall bitte Email an: webmaster@dfbev.de Falls nach einer Stunde noch keine Bestätigungs-Email gekommen ist (auch nicht im Spamordner), bitte an webmaster@dfbev.de wenden.